Suche
 
 

Stichwort: Krise

copyright Robert Babiak by pixelio.de

Was genau ist eine Krise? Wie kann man ihr begegnen?

Wikipedia:

Die „Krise“ ist ein griechisches Substantiv (ein anderes ist die „Kritik")
zum altgriechischen Verb krínein, welches „trennen“ und
„(unter)scheiden“ bedeutet (Hermann, 1969 nach Designing and
Evaluation Games and Simulations. A Process Approach, M. Gredler,
1992).

Was der Duden sagt:

Es bezeichnet „(Ent-)Scheidung“, „entscheidende Wendung“ und bedeutet eine „schwierige Situation, Zeit, die den Höhe- und Wendepunkt einer gefährlichen Entwicklung darstellt“
Dass es sich hierbei um einen Wendepunkt handelt, kann jedoch oft erst konstatiert werden, nachdem die Krise abgewendet oder beendet wurde (Gredler, 1992).

Als KRISE wird gemeinhin eine Lebenssituation verstanden, in der
die bisherigen Erfahrungen und vorhandenen Möglichkeiten einer
Person (oder eines Unternehmens) nicht ausreichen oder die
Problemlösungsmechanismen einer Person überfordert werden.

Krisen haben daher das Element der Bedrohung der Existenz bzw.
der Identität. Um die Krise zu überwinden ist es notwendig, neue
Erkenntnisse, Informationen, Möglichkeiten einfließen zu lassen. Jede
Krise ist mit Veränderungsprozessen verbunden. In ihnen liegt das
Lern- und Entwicklungspotenzial.

Die Überwindung einer Krise ist viel leichter, wenn man sie erkennt,
sie sich eingesteht und Hilfe in Anspruch nimmt.